Ersetzt ein Wimpernserum wirklich die Wimperntusche und Mascara?

Auf dem Markt gibt es genügend Wimpernseren, die eine unterschiedliche Wirkung versprechen. Ein Wimpernserum mit Gewebshormon arbeitet mit einem ausgewählten Derivat des Gewebshormons Prostaglandin. Ursprünglich kam es in der Augenmedizin zum Einsatz, wo man es zur Behandlung von grünen Star verwendete. Mediziner und Forscher ware damals überrascht, als Patienten, die sich als Probanden in Behandlung mit diesem Hormon begaben, plötzlich mit langen, schönen Wimpern zeigten. Das Gewebshormon wurde näher erforscht und man konnte feststellen, dass Prostaglandin das Wachstum der Wimpern anregt.

Wimpern mit Orphica Realash Wimpernserum

Normalerweise wurden lange Wimpern mit Mascara hergezaubert. Doch wird das jetzt durch ein Wimpernserum wie ORPHICA Realash ersetzt?

So waren in der kosmetischen Industrie Wimpernseren wie das ORPHICA Realash geboren. Mitsamt all seinen Derivaten aktiviert Prostaglandin die Haarfollikel. So wachsen mehr und auch längere, stärkere Wimpern. Zusätzlich wurde beobachtet, dass Wimpern eine Nuance dunkler werden. In den meisten Formeln reagiert Prostaglanding bereits innerhalbd von 2 bis 4 Wochen. In diesem Zeitraum sind bereits erste Ergebnisse sichtbar. In den nachfolgenden Wochen wachsen die Wimpern noch etwas weiter. Schließlich erreichen sie ihre Maximallänge. Dann dient Prostaglandin nur mehr dazu, den bezaubernden Wimpernschlag zu erhalten. Natürlich handelt es sich bei diesen Seren um hormonelle Produkte, jedoch werden auch natürliche Stoffe verwendet wie beispielsweise:

  • Biotin mit kräftigender Wirkung
  • Panthenol für Feuchtigkeitshaushalt
  • Hyaluronsäure für geschmeidigere Wimpern
  • Mineralstoffe und Vitamine mit nährender Wirkung

Inhaltsstoffe können sich zwischen Produkten und Herstellern unterscheiden. Zahlreiche renommierte Kosmetikmarken suchen immer nach neuen Möglichkeiten, um die Wirkung des Prostaglandin zu intensivieren. Durch zusätzlich natürlich Stoffe erhalten die Wimpern ein Rundum-Pflegeprogramm. So verlängert sich die Lebenszeit einzelner Wimpern und sie fallen nicht so schnell aus.

Nachteile hormoneller Wimpernseren

  • keine Langzeitstudien in bezug auf Prostaglandin und äußerliche Anwendung am Wimpernkranz
  • Prostaglandin Serum täglich 1 bis 3 Monate auftragen
  • keinesfalls Kontakt mit Augen
  • sehr teuer
  • mögliche Nebenwirkungen

Falls sich noch Kontaktlinsen in den Augen befinden, sollte man ein hormonhaltiges Wimpernserum nicht auftragen. Durch das Serum könnten sich die Kontaktlinsen verfärben. Daher ist es besonders wichtig, die Kontaktlinsen herauszunehmen. Nach dem Auftragen des Serums dürfen sie für acht Stunden nicht mehr in die Augen gegeben werden. Prostaglandin kann zu Nebenwirkungen führen wie beispielsweise ein leichtes Brennen, eine gerötete Haut oder ein leichtes Jucken. Falls Nebenwirkungen auftreten, sollte man die Anwendung sofort unterbrechen. Später kann man mit einer geringeren Dosierung beginnen. Wenn es erneut zu störenden Nebenwirkungen kommt, muss man ein anderes Produkt verwenden. Im Jahr 2011 gab die US-Behörde FDA, welche für Kosmetikzulassungen und Nahrungsmittelzulassungen verantwortlich ist, sogar eine Warnung für das Gewebshormon heraus, da keine langfristige Untersuchungen existiert.

Alternative zu hormonellen Wimpernseren

Jedoch gibt es am Markt auch natürliche Alternativen wie zum Beispiel ein Wimpernserum mit Arganöl. Dieses hochwertige Pflanzenöl wird in Marokko gewonnen. Bei Arganöl handelt es sich um ein natürliches und nicht-hormonelles Produkt. Im allgemeinen ist dieses Wimpernserum sehr verträglich. Jedoch reagieren einige Frauen nicht auf diesen Wirkstoff. Weitere natürliche Wimpernseren enthalten Black Sea Rod Öl, das aus den Korallen gewonnen wird, Es ist dem Prostaglandin Hormon sehr ähnlich, wird aber nicht synthetisch in einem Labor hergestellt. Jedoch fehlen auch hier Langzeitstudien, berichtet das Magazin für Produktanalysen (https://www.offenerbrief.org/wimpernserum-beurteilung/). Da Black Sea Rod Oil eine hormonähnliche Struktur besitzt, könnten ähnliche Nebenwirkungen wie beim Prostaglandin auftreten. Jedoch gehen Experten davon aus, dass es besser verträglich und weniger bedenklich ist. Die Frage nach schädlichen Nebenwirkungen kann beim Wimpernserum mit Black Sea Rod Oil und Prostaglandin nicht beantwortet werden, da jegliche Langzeitstudien fehlen. Komplett hormonfreie Wimpernseren verwenden weder Prostaglandin noch Black Sea Rod Oil.
Die Inhaltsstoffe eines Wimpernserums ohne hormonelles Prostaglandin sind bereits von zahlreichen pflegenden Cremen bekannt. Diese Wimpernseren arbeiten mit Arganöl, Biotin oder Hyaluron. So entstehen starke Überschneidungen zu Anti-Aging-Cremen oder beispielsweise verschiedenen Haarshampoos. Diese Wimpernseren sorgen mehr für gepflegte Wimpern , die kräftiger und voller erscheinen. Gleichzeitig wird auch die Lebensdauer ein wenig verlängert.

Vorteile von hormonfreien Wimpernseren

  • keine Hormone
  • für schwangere und stillende Frauen geeignet
  • natürliche Stärkung der Wimpern
  • intensive Pflege von Wimpern und umliegender Haut
  • meist sehr gut verträglich
  • preisgünstiger als hormonelle Wimpernseren

Nachteile hormonfreier Wimpernseren

  • oftmals wird wenig oder kein zusätzliches Wachstum erzielt
  • kontinuierlicher Anwendung erforderlich
  • Wirksamkeit nicht wissenschaftlich belegt

Jedoch sind auch Wimpernseren mit natürlichen Wimpernseren nicht komplett frei von Nebenwirkungen. Es kann durchaus vorkommen, dass man gegen einen bestimmten natürlichen Inhaltsstoff allergisch ist. Ein Wimpernserum ohne Hormonzusätze ist eine gute Alternative für Menschen, die keine Hormone vertragen, Schwangere und Stillende.

Mascara und ihre Eigenschaften

Mascara als Standardkosmetik

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist die Mascara oder auch Wimperntusche genannt ein Kosmetikutensil für Frauen, die lange Wimpern haben möchten.

Häufig wird Mascara auch einfach nur Wimperntusch genannt und zählt zur dekorativen Kosmetik. Mithilfe von Mascare werden die Wimpern eingefärbt. Dunkel eingefärbte Wimpern lassen Augen strahlen und sorgen dafür, den Blick zu öffnen. Bei Frauen mit kurzen oder sehr hellen Wimpern ist der Effekt besonders stark. Auch bei allen anderen Frauen wirken mit Mascara getuschte Wimpern viel länger. Der Grund besteht darin, dass die Spitzen der einzelnen Wimpernhärchen meistens heller sind. Aus der Ferne sind die Spitzen fast nicht zu erkennen. So wirken Wimpern kürzer als sie eigentlich wirklich sind.

Inhaltsstoffe von Mascara

  • Mascara oder Wimperntusche enthält verschiedene Inhaltsstoffe:
  • flexibles Polymer für längere und schwungvollere Wimpern
  • Wachse und verschiedene pflegende Wirkstoffe wie beispielsweise Panthenol, Panthenine oder Proteine für geschmeidige Wimpernhärchen
  • Farbpigmente für ein intensives Farbergebnis und glänzende Wimpern

Man kann Mascara auch in zwei verschiedene Arten unterteilen. Klassischer Mascara besteht aus reiner, schwarzer Tusche und wird mit einem Bürstchen aufgetragen. Im Sortiment ist als zweite Variante auch Mascara erhältlich, der zwei verschiedene Tuschen beinhaltet. Zunächst wird eine weiße Tusche aufgetragen, um die Wimpern optimal zu verlängern. Im zweiten Schritt werden die Wimpern schwarz eingefärbt.

Mascara oder Wimpernserum?

Nun stellt sich eine Frau, die ihre Wimpern verschönern möchte, möglicherweise die Frage, ob sie sich für Mascara ode rein Wimpernserum entscheiden sollte. Der Vorteil von Mascara besteht darin, dass das Resultat sofort sichtbar ist. Die Wimperntusche muss nur korrekt aufgetragen werden und schon profitiert eine schönheitsbewusste Frau von einem perfekten Ergebnis. Neben Mascara in Schwarz gibt es noch andere Farbnuancen wie beispielsweise Blau. Das Sortiment bietet verschiedene Wimperntuschen, die je nach Produkt auf unterschiedliche Wimpernlängen abgestimmt ist.

Bei besonders dünnen Wimpern hat sich Mascara bewährt, die optisch das Volumen der Wimpern verdichtet. Einige Mascara enthalten auch pflegende Zusatzstoffe und werden daher auf dem Markt als Mascara und Wimpernserum angepriesen. Ob nun diese Mascara auch wirklich die Effektivität eines Wimpernserums besitzen, hängt von der Intensität und Menge der enthaltenen Inhaltsstoffe ab. Daher sollte man vor dem Kauf eines derartigen Produktes unbedingt verschiedene Testberichte lesen. Oftmals wird die Bezeichnung Mascara mit Wimpernserum zu Marketingzwecken verwendet, um ein Produkt besser zu verkaufen.

Jedoch besteht ein Nachteil von Wimperntusche darin, dass sie bei Berührung mit Wasser schnell verwischt werden kann. Natürlich sind im Handel auch wasserfeste Mascara erhältlich. Jedoch besteht der Nachteil darin, dass ein spezieller Makeup-Entferner benötigt, um die Wimperntusche zu entfernen.
Egal, um welche Mascara es sich handelt, meistens sind nur temporäre Ergebnisse zu erwarten. Das bedeutet, dass kurze oder dünne Wimpern durch das Auftragen von Mascara nur oberflächlich verschönert werden. Das Wachstum der Wimpern wird nicht angeregt. Einige Wimperntuschen enthalten zusätzliche pflegende Wirkstoffe, sodass die Wimpern beim Auftragen der Mascara gepflegt werden. Beim Abschminken sollte man aufpassen, dass Wimperntusche auf keinen Fall in die Augen gelangt. Meistens sin dim Mascara verschiedene chemische Zusatzstoffe enthalten, die Reizungen hervorrufen können. Jedoch sind auch Wimperntuschen erhältlich, die natürliche Stoffe enthalten. Im allgemeinen sind diese Produkte sehr gut verträglich und rufen keine Nebenwirkungen hervor.

Im Gegensatz zu Mascara erreichen Wimpernseren eine permanente Wirkung. Jedoch muss man einige Zeit warten, bis das gewünschte Ergebnis eintritt. Meistens vergehen einige Wochen, bis sich erste Erfolge durch die Behandlung zeigen. Jedoch muss eine kontinuierliche Anwendung erfolgen, damit längere, dichtere Wimpern erhält. Wimpernseren mit Prostaglandin versprechen besonders gute Ergebnisse (Quelle hier: https://www.pharmaceutical-journal.com/learning/learning-article/question-from-practice-latanoprost-as-a-cosmetic-for-eyelashes/11108034.article?firstPass=false). Die Wimpern werden besonders dicht, glänzend und lang. Jedoch wurde dieses Produkt in Langzeitstudien nicht getestet. Daher ist nicht sicher, ob eine längere Verwendung des Produktes am Wimpernkranz verschiedene schädliche Nebenwirkungen hervorrufen kann. Bekannte Nebenerscheinungen bei der Verwendung eines Wimpernserums sind Rötungen, Brennen oder Jucken der Haut. Falls diese Nebenwirkungen auftreten, muss das Produkt sofort abgesetzt werden. Beim Auftragen ist Vorsicht geboten, da das Produkt auf keinen Fall in die Augen gelangen darf. Auch beim Tragen von Kontaktlinsen sollte man ein hormonelles Wimpernserum auf keinen Fall verwenden. Als Alternative bietet sich ein Wimpernserum auf natürlicher Basis an, beispielsweise Arganöl enthält. Die Wimpern werden vor allem gepflegt, sodass sie kräftiger und voller erscheinen. Normalerweise sind diese Wimpernseren sehr gut verträglich. Obwohl Black Sea Rod Oil ein natürlicher Wirkstoff ist, besitzt es eine ähnliche hormonelle Zusammensetzung wie Prostaglandin. Daher sollte ein Wimpernserum mit diesem Inhaltsstoff nicht verwendet werden, falls man gegenüber hormonellen Wirkstoffen allergisch ist.

Fazit

Ob sich eine schönheitsbewusste Frau nun für Mascara oder Wimpernserum entscheiden sollte, hängt vom Verwendungszweck ab. Falls eine Party oder eine Abendveranstaltung bevorsteht und ein umwerfendes Make-Up benötigt wird, ist Mascara sicher die erste Wahl. Einfach mit einem Bürstchen aufgetragen profitiert man sofort von dichteren, längeren Wimpern. Natürlich ist dieses Ergebnis nur temporär und nach dem Abschminken kommen wieder dünne oder kurze Wimpern zum Vorschein. Falls man nun ein permanents Ergebnis wünscht und von langen, dichten Wimpern profitieren möchte, muss ein Wimperserum kontinuierlich angewendet werden. Besonders gute Ergebnisse erzielen hormonelle Wimpernseren. Jedoch besteht der Nachteil darin, dass sie Nebenwirkungen wie Rötungen, Brennen oder Jucken auf der Haut hervorrufen können. Als Alternative sind Wimpernseren mit natürlichen Wirkstoffen auf dem Markt, die meistens sehr gut vertragen werden. Vor dem Kauf von Wimpernseren oder Mascara ist es empfehlenswert, verschiedene Testberichte und Erfahrungen von Benutzerinnen durchzulesen. In einigen Produkte sind chemische Zusatzstoffe enthalten, die störende Nebenwirkungen hervorrufen können. Im Zweifelsfall sollte man sich für natürliche Produkte entscheiden. Im Bereich Naturkosmetik hat sich in letzter Zeit sehr viel getan, sodass man Mascara für mehr Volumen und für schwungvolle Wimpern auch in diesem Bereich findet.

Das Sortiment im Bereich Mascara und Wimpernseren ist sehr umfangreich, sodass eine Kaufentscheidung oftmals sehr schwer fällt. Oftmals findet man auf verschiedenen Plattformen eine Bestenliste von Wimperntuschen und Wimpernseren, die aufgrund ihrer hochwertigen Inhaltsstoffe, ihrer guten Verträglichkeit und einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis punkten. Natürlich ist es wichtig, eine seriöse Plattform auszuwählen, die Kundinnen eine objektive Bewertung verschiedener Produkte bietet. Mascara und Wimpernseren sind in zahlreichen Online-Shops, Kosmetikgeschäften, Drogerien und manchmal auch in einer Apotheke erhältlich.

Wenn es dir gefällt, teile es doch!Share on StumbleUpon
StumbleUpon
Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Tumblr
Tumblr
Tweet about this on Twitter
Twitter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *